Zeichen 237 im Straßenverkehr
Das Zeichen 237 für Radfahrer

Dass das Fahrrad Bestandteil der Straßenverkehrsordnung ist, haben wir in diesem Blog schon mehrfach thematisiert. Wie sich Verstöße gegen gewisse Regeln jedoch konkret auswirken, wissen nur die wenigsten Radler. Mit welchen Geldstrafen man bei einem bestimmten Tatbestand rechnen muss, haben wir im Folgenden zusammengetragen.

Grundsätzliches

Bußgelder für Verkehrsrowdys auf zwei Rädern sind oftmals nicht so hoch angesetzt, wie die für PKW-Fahrer. Nichts desto trotz kann ein Regelverstoß das Portemonnaie des Radfahrers schnell um eine nicht unwesentliche Summe erleichtern. Sofern der Bußgeldkatalog nichts anderes vorsieht sind  pauschal 15 € Strafe einzuziehen, weil nicht jeder potentielle Tatbestand für Radfahrer ist aufgeführt.  Da es in Deutschland keine offizielle Helmpflicht gibt, sondern das Helmtragen vielmehr als allgemeine Empfehlung ausgesprochen wird, ist das Nicht-Tragen auch kein Verstoß gegen die StVO und kann nicht mit einem Bußgeld bestraft werden.

Wie sich der Fahrradbußgeld-Katalog auf den Führerschein auswirkt

Bei einem Tatbestand, der eine Strafe über 60 € vorsieht, handelt man sich direkt auch einen Punkt im Kraftfahrt-Zentralregister in Flensburg ein. Insbesondere die folgenden Verstöße wirken sich mit härteren Strafen aus:

  • Überfahren einer roten Ampel: Ist die Ampel während des Vergehens schon länger als eine Sekunde rot, droht ein Bußgeld von 100 € und dementsprechend ein Punkt in Flensburg.
  • Überquerung eines geschlossenen Bahnübergangs: Hier wird‘s richtig teuer. Wer sich dieses Vergehens schuldig macht, darf nach dem Bußgeldkatalog satte 350 € abdrücken und erhält 2 Punkte auf seinem Konto in Flensburg.
  • Fahranfänger aufgepasst: Insbesondere in der Führerschein-Probezeit sollten Fahranfänger auch mit dem Drahtesel äußerst vorsichtig fahren, da jeder Verstoß, der mit einem oder mehr Punkten geahndet wird, zeitgleich auch als A-Verstoß gilt. Daraufhin muss ein Aufbauseminar absolviert werden. Bei Nicht-Bestehen wird der Führerschein ganz entzogen
Betrunken Radfahren

Wer beschwipst in die Pedale tritt und dabei erwischt wird, für den sind die Aussichten finster. Je nach Promille-Wert warten unterschiedlichste Strafen. Im schlimmsten Fall, d.h. ab einem Wert von 1,6 Promille, drohen Führerscheinentzug und Radfahrverbot. Zusätzlich wird auf eigene Kosten die Teilnahme an einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) angeordnet.

So tief muss in die Tasche gegriffen werden

Die festgesetzte Grundgeldstrafe für eine Verkehrssünde wird je nach Härtegrad des Verstoßes erhöht. Parameter hierfür sind „mit Behinderung anderer“, „mit Gefährdung anderer“ und „mit Unfallfolge oder Sachbeschädigung“.  Bei kleineren Delikten geschieht dies meist in 5€-Schritten.
Hier gibt’s die häufigsten Vergehen im Überblick:

 

Tatbestand Bußgeld …. mit Behinderung … mit Gefährdung … mit Unfallfolge
Beschilderten Radweg nicht benutzt (blaue Zeichen 237, 240, 241) 20 € 25 € 30 € 35 €
Radweg in falscher Richtung befahren 20 € 25 € 35 €
Rechtsfahrgebot missachtet 15 € 20 € 25 € 30 €
Unerlaubtes Befahren von Gehweg od. Fußgängerzone 15 € 20 € 25 € 30 €
Nebeneinander Radfahren und dadurch andere behindern 20 € 25 € 30 €
Verbot der Einfahrt missachtet 20 € 25 € 30 € 35 €
Freihändig fahren 5 €
Licht trotz Dunkel­heit oder schlechter Sicht nicht benutzt oder ver­schmutzt 20 € 25 € 35 €
Fahrrad nicht vorschrifts­mäßig, dadurch Verkehrs­sicherheit beein­trächtigt  (1 Pkt) 80 €
Nutzung eines Mobil­telefons (ohne Frei­sprech­einrich­tung) 25 €
Missachtung einer roten Ampel (1 Pkt) 60 € 100 € 120 €
Die Ampel war bereits län­ger als eine Sekunde rot (1 Pkt) 100 € 160 € 180 €
Fußgängern an einem Zebrastreifen das Überqueren nicht ermöglicht 40 €
Fahrzeug geführt, obwohl das Gehör durch ein Gerät beein­trächtigt 10 €

Bildquelle: Pixabay

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

 

Kategorie: Aktuelles, Ratgeber

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.