B.O.C. unterstützt Elbkinder-Kitas bei dem Projekt
B.O.C. unterstützt Elbkinder-Kitas bei dem Projekt „Rad Aktiv“

Fahrradfahren macht Spaß und fördert in vielerlei Hinsicht die geistige und körperliche Entwicklung im Kindesalter. Aus diesem Grund wurde das Projekt „Elbkinder Rad Aktiv“ ins Leben gerufen.  Kinder im Vorschulalter werden spielerisch an das Fahrradfahren herangeführt  und fit gemacht für den Straßenverkehr.  Auf die Beine gestellt wurde das Projekt, neben Hamburgs größtem Kita-Träger, von der Sportport GmbH, der Barmer Krankenkasse und B.O.C.. Zur Unterstützung des Radfahrer-Nachwuchses hat B.O.C. 20 BOCAS Kinderfahrräder sowie 20 Kinderhelme für das Programm zur Verfügung gestellt.

Am gestrigen Tag, den 13.09.2017, wurde das spannende Bewegungsangebot in der Hamburger Elbkinder-Kita Behringstraße offiziell  vorgestellt. Die Vorschulkids führten stolz vor, was sie seit Projektbeginn im Juni diesen Jahres gelernt haben. Anwesend waren außerdem Familiensenatorin Dr. Melanie Leonhard und Dr. Franziska Larrá, Geschäftsführerin der Elbkinder, die das Projekt und seine zahlreichen Vorteile dem anwesenden Publikum vorstellten.

Spielerisch Radeln lernen

In fünf Übungseinheiten à 90 Minuten lernen Kinder im Vorschulalter spielerisch den Umgang mit dem Fahrrad. So können die Kinder mit Spaß und ganz nebenbei Balance, Ausdauer und vor allem Freude an der Bewegung entwickeln. Wer kein eigenes Bike besitzt, bekommt eines der von B.O.C. gestellten BOCAS-Kinderfahrräder zur Leihe und darf fleißig mitradeln. Erfahrene Radtrainer vermitteln den Kindern Grundlegendes zum Fahrradfahren, wie z.B. die richtige Rad- und Helmeinstellung. Darüber hinaus umfasst das Konzept Übungen zum sicheren Bremsen und Lenken, Gleichgewichts- und Orientierungsschulung, Hindernis-Parcours, kleine Touren und erste Erklärungen zur Verkehrssicherheit.

Somit wird in der Kita ein weiterer Grundstein für eine gesunde und umweltbewusste Lebensweise gelegt und Familien durch die erlernte Selbständigkeit auf zwei Rädern ein großer Mehrwert geschaffen.  Die Rückmeldungen von Eltern und insbesondere den kleinen Bikern sind durchweg positiv. Etliche Kinder haben mit den Trainern von Sportport bereits das Radfahren gelernt und in vielen Familien hat das Rad plötzlich eine ganz neue Bedeutung gewonnen.  Derzeit wird das Projekt an 12 Hamburger Elbkinder-Kitas durchgeführt und soll weiterhin kräftig ausgebaut werden.

Den Fahrradnachwuchs immer im Blick

Auch abseits der Fahrschule hat B.O.C. den Fahrradnachwuchs stets im Blick. Neben einer Kinderabteilung in allen Filialen, macht B.O.C. den Eltern ein ganz konkretes Angebot mit dem Sparradprogramm. Da Kinder schnell und teilweise unberechenbar in die Höhe schießen, werden in recht kurzen Abständen neue Fahrräder benötigt, denn schließlich vergeht jedem Radler schnell die Freude am Fahren, wenn das Bike die falsche Größe hat. An dieser Stelle greift das Sparradprogramm: Auf jedes Kinderfahrrad, dass bei B.O.C. gekauft wird, erhalten die Eltern einen Gutschein für das nächst größere Rad des Sprösslings.

Kategorie: Aktuelles

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.