Worauf muss ich bei einem E-Bike Motor achten?

16. November 2018 von

Er macht den Unterschied zwischen Fahrrad und Elektrofahrrad: Der E-Bike Motor! Er multipliziert deine eingesetzte Kraft, so dass man zum Beispiel mit halber Kraft die gewohnte Strecke oder doppelt so weit fahren kann. Je nachdem, welchen Unterstützungsgrad man wählt.

Was ist bei einem E-Bike Motor wichtig zu wissen?!

Möchte man ein E-Bike ohne Zulassung, ohne Helmpflicht und ohne Versicherungskennzeichen fahren, darf der E-Bike Motor maximal eine Leistung von 250 Watt haben. Durch die Unterstützung vom Motor erreicht man so im Nu eine Geschwindigkeit von 25 km/h. Das ist ein Tempo, mit dem im alltäglichen Radverkehr in der Stadt locker mitgefahren werden kann. Auch beim Anfahren an der Ampel muss nicht mühselig in die Pedale getreten werden, um schnell wieder auf Geschwindigkeit zu kommen. So macht das Radfahren noch mehr Spaß.

Wo ist die ideale Position für den E-Bike Motor?

Damit ein E-Bike leicht zu fahren ist, muss eine ausreichende Fahrstabilität vorliegen. Je tiefer ein E-Bike Motor verbaut ist, umso tiefer liegt auch der Schwerpunkt eines Elektrorads. Aus diesem Grund sind heutzutage die meisten E-Bike Motoren in der Mitte eines Pedelecs verbaut. Nur noch bei wenigen Rädern ist der Motor am Hinter- bzw. Vorderrad verbaut.

Wie beschleunigt mein E-Bike Motor?

Neben der Leistung in Watt sollte man nicht die Power beim Beschleunigen vergessen. Je mehr Drehmoment – also Newtonmeter – ein E-Bike Motor besitzt, desto flotter kommt man von der Stelle. So haben E-Bike Motoren von E-Cityrädern meist eher eine bequeme, gleichmäßige und konstante Beschleunigung, während Räder für den sportlichen Einsatz über mehr Drehmoment verfügen und so schneller beschleunigen.

Welcher Motor zur welchem E-Bike Modell passt und worauf man sonst noch achten sollte, erklären unsere Qualifizierten Fachberater sehr gern. Also am besten gleich in die nächste B.O.C.-Filiale kommen und aus unserer großen Auswahl an hochwertigen E-Bikes das genau passende auswählen. Zudem kann jedes Rad auf unserer Indoor-Teststrecke zur Probe gefahren werden. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern, Testen und Fahren.

Kategorie: E-Bike, Ratgeber

Das sind die wichtigen Komponenten bei einem E-Bike

11. Oktober 2018 von

Wenn man bei einem normalen Fahrrad in die Pedale steigt, wird die Kraft entsprechend vom Antrieb auf das Ritzel und das Fahrrad übertragen. Bei einem E-Bike ist das ein wenig anders: Denn der Antrieb eines E-Bikes multipliziert die körpereigene Beinkraft immer um den Faktor, der als Unterstützungsgrad gewählt wurde. Das Rad beschleunigt schneller und die höheren Geschwindigkeiten können und werden öfter gefahren, als bei einem normalen Rad. Entsprechend wirken höhere Kräfte öfter auf ein E-Bike, sodass bestimmte Komponenten am Rad mehr beansprucht werden.

Diese Komponenten werden beim E-Bike besonders beansprucht

Das Wichtigste ist, wie bei jedem Fortbewegungsmittel, dass man schnell wieder zum Stehen kommt. Achtet daher bei einem E-Bike darauf, dass am Rad hochwertige und langlebige Bremsen verbaut sind. Denn in puncto Sicherheit sollte man nicht an der falschen Stelle sparen. Die besten Ergebnisse bei der Bremswirkung erzielen heutzutage hydraulische Bremsen in Form von Scheibenbremsen oder Felgenbremsen. Da der Antrieb für zügiges Vorankommen sorgt, fährt man öfter höhere Geschwindigkeiten. Da ist eine bei jedem Wetter zuverlässige Bremse unabdingbar. Nicht zuletzt, weil ein Pedelec ein paar mehr Kilo auf die Wage bringt und beim Bremsvorgang eine höhere Masse zum Stillstand zu bringen ist, empfiehlt es sich, eine Bremse mit hoher Bremskraft zu wählen. Eine mechanische Bremse, speziell als Felgenbremse, kann vor allem bei Regen und Nässe bei Weitem nicht die Bremswirkung einer hydraulischen Scheibenbremse erzielen. Daher sind bei allen E-Bikes von B.O.C. hydraulische Bremsen verbaut.

Der Rahmen eine E-Bikes sollte besonders steif sein

Das Beschleunigen und Bremsen findet beim E-Bike meist auf deutlich kürzerer Strecke statt. Daher wirkt die Kraft des Antriebs bzw. der Bremse entsprechend auf den Rahmen. Beim Kauf eines E-Bikes ist daher insbesondere auf einen gut verarbeiteten und verwindungssteifen Rahmen zu achten. Am besten fährt man immer noch mit einer Probefahrt. Diese kann bei B.O.C. ganz einfach auf der filialeigenen Indoor-Teststrecke erfolgen. Nur so bekommt man das beste Fahrgefühl für das Rad, sein Fahrverhalten und natürlich auch Beschleunigung und Bremsen.

Kategorie: E-Bike, Ratgeber

E-Bike – Pedelec – Speed Pedelec

5. Oktober 2018 von

E-Bikes sind in diesem Jahr so gefragt wie nie. Jeder fünfte Fahrradkauf entfiel in diesem Jahr auf ein Bike mit elektronischer Unterstützung. Kein Wunder, denn wer z.B. auf einer Teststrecke oder auf der Straße einmal mit einem E-Bike gefahren ist, der hat meist viel Freude am leichtgängigen Radfahren. Es gibt mehrere Arten von E-Bikes. Im Groben unterscheidet man zwischen Pedelec und Speed Pedelec bzw. S-Pedelec.

Was ist ein Pedelec?

Das Pedelec ist das am häufigsten verkaufte E-Bike. Pedelec ist eine Kombination aus dem englischen „to pedal“ – also pedalieren – und „electric“. Man fährt es zunächst mal wie ein normales Fahrrad, also auch entsprechend auf allen Radwegen und – wo nicht verboten – auf Straßen. Wer die Unterstützung einschaltet, kann – je nach E-Bike Modell – aus mehreren Unterstützungsstufen wählen und so immer leicht und mühelos vorankommen. Aus verkehrsrechtlichen Gründen unterstützt der Motor bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Denn bei motorunterstützten Geschwindigkeiten von über 25 Stundenkilometern bedarf es in Deutschland u.a. einer Versicherung und eines Führerscheins. Bei einem Pedelec ist das Tragen eines Helms keine Pflicht. Jedoch empfehlen wir jedem Pedelec-Fahrer (wie auch jedem anderen Radfahrer) das Tragen eines Fahrradhelms.

Wo ist der Unterschied zum Speed Pedelec?

Wer ein Speed Pedelec fahren möchte, sollte schon etwas Erfahrung mit motorunterstützten Zweirädern haben. Denn zum einen ist mit einem Speed Pedelec mühelos eine Geschwindigkeit bis zu  45 km/h möglich und zum anderen sind Speed Pedelecs nach aktueller Gesetzeslage als Kleinkrafträder eingestuft und benötigen für die Nutzung auf öffentlichen Straßen eine entsprechende Versicherung mitsamt Kennzeichen. Daher dürfen diese schnellen E-Bikes auch nur von Personen gefahren werden, die mindestens 16 Jahre alt sind und dazu den Führerschein der Klasse AM besitzen. Zudem ist das Tragen eines Helms zwingend vorgeschrieben. Speed Pedelecs sind das ideale Verkehrsmittel für alle, die im alltäglichen Straßenverkehr locker mitschwimmen möchten, ohne dabei die Umwelt zu belasten und gleichzeitig etwas für die eigene Fitness zu tun. Denn auch ein Speed Pedelec will bewegt werden, und das tut es nur, wenn ordentlich in die Pedale gestiegen wird.

 

Kategorie: E-Bike

Positive Effekte des Radfahrens trotz schmutziger Stadtluft

9. August 2018 von
Radfahren in Stadtluft - positive Effekte überwiegen
Radfahrer in der Stadt: Die positiven Effekte von Sport auf die Gesundheit werden durch die vom Autoverkehr verpestete Luft nicht zunichte gemacht

Vermutlich hat sich jeder Großstadtradler schon mal ernsthafte Gedanken darüber gemacht, wie sehr es der Gesundheit schadet, die im täglichen Berufsverkehr entstehenden Abgase einzuatmen. Eins ist klar: Das Radfahren in sauberer Luft ist der Variante in den Stickoxidwolken auf jeden Fall vorzuziehen. Weiterlesen…

Kategorie: Ratgeber

Drahteselmesse am 14. & 15. März 2015 in Bielefeld

9. März 2015 von

2015-03-09_plakat_drahteselmesseAm 14. & 15. März 2015 findet bereits zum vierten Male die Verkaufsmesse „Drahtesel“ in der Bielefelder Stadthalle statt. Die Messe informiert rund um die Themen Freizeit, Fitness und Fahrrad.

Besucher dürfen sich nicht nur über interessante Forums-Vorträge freuen, sondern auch auf unsere Kollegen von B.O.C. Bielefeld. Unsere Kollegen beraten Sie nicht nur rund um das Thema Rad, sondern bringen auch ein paar ganz besondere Schnäppchen mit: Auf der Messe können Sie direkt vor Ort Fahrräder der Marke HEAD zum stark reduzierten Messepreis erwerben.

Die Messe ist am 14. und 15. 03. 2015 jeweils von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 5,- Euro Eintritt, der Eintritt für Jugendliche bis 14 Jahre ist frei.

Anbei ein paar Impressionen vom letzen Jahr, von der Drahteselmesse 2014.

 

Kategorie: Aktuelles

Marburg fährt ab sofort grün

6. März 2015 von

Der Fahrrad-Filialist B.O.C. eröffnet in Marburg- die 18. B.O.C.-Filiale.

marburgHamburg, den 02.03.2015. In der Cölber Straße 17 tut sich was: hinter verschlossenen Türen wird die ehemalige Bikemax-Filiale runderneuert, um dann am 05.03.2015 um 10 Uhr als 18. B.O.C.-Filiale im grünen Glanz zu erstrahlen. Gleichzeitig öffnet in Frankfurt die dritte hessische B.O.C.-Filiale. An den Eröffnungstagen erwarten den Kunden im Rahmen der „Neueröffnungsparty“ attraktive Angebote und Gewinnspiele.

Pünktlich zur Fahrradsaison bietet die neue Filiale den Marburgern auf zwei Etagen in einem modernen Ambiente eine Auswahl von mehr als 600 Fahrrädern. Die große Markenvielfalt mit Marken wie Bergamont, Ghost, Haibike, Merida oder Raleigh wird abgebildet in den Warenwelten Stadt & Natur, Sport & Leidenschaft sowie der Kids-World. Alle Fahrräder lassen sich in der neuen Filiale bei Wind und Wetter testen, aufgrund der neuen Indoor-Teststrecken, wovon eine allein den Kindern vorbehalten ist. Weiterlesen…

Kategorie: Aktuelles

Grüne Fahrrad-Vielfalt an der Hanauer Landstraße mit B.O.C.

von

Der Fahrrad-Filialist B.O.C. eröffnet in Frankfurt die 19. B.O.C.-Filiale.

Hamburg, den 02.03.2015. In der Hanauer Landstraße 435 wird aktuell unter Hochdruck gemalert, gehämmert und gesägt, denn die ehemalige Bikemax-Filiale befindet sich im Wandel. Am Donnerstag den 05.03.2015 um 10 Uhr, rechtzeitig zum Start der neuen Fahrradsaison, wird dort, neben Kassel, die zweite hessische B.O.C.-Filiale eröffnen. Gleichzeitig findet in Marburg die Eröffnung der dritten hessischen Filiale statt. An den Eröffnungstagen erwarten den Kunden im Rahmen der „Neueröffnungsparty“ attraktive Angebote, wie eine große Testaktion des Markenherstellers Raleigh.

Weiterlesen…

Kategorie: Aktuelles

Mit dem Fahrrad zur Schule: Was ist zu beachten?

4. März 2015 von

Ab wann mit dem Fahrrad zur Schule fahren?

2015-03-04_mit dem Fahrrad zur SchuleWollen Kinder mit dem Fahrrad zur Schule fahren, dann müssen sie sicher auf dem Zweirad unterwegs sein. Denn die Teilnahme mit dem Fahrrad am Straßenverkehr stellt ganz andere Anforderungen an Kinder, als das Radeln im Garten. Der Straßenverkehr fordert nicht nur eine sehr hohe Aufmerksamkeit, sondern auch sicheres Radfahren. Möchte das Kind mit dem Fahrrad zur Schule fahren, dann muss es im Straßenverkehr aufmerksam sein, darf sich aber nicht ablenken lassen. Weiterlesen…

Kategorie: Ratgeber

Fahrradfahren mit den strahlend schönen Saisonstartangeboten von B.O.C.

25. Februar 2015 von

„Strahlend schöne Saisonstartangebote“

beilage_frühlingJetzt beginnt die Fahrradsaison! Mit unseren strahlend schönen Saisonstartangeboten kommen Sie leicht in Fahrt, einfach von A nach B sowie sportlich an Ihre Ziele. Einen Vorgeschmack, was Sie in unseren 26 B.O.C.- und Bikemax-Filialen sowie in unserem Online Shop boc24.de in der Saison 2015 erwartet, haben wir exklusiv in unserer aktuellen Beilage für Sie zusammengestellt.

Warum ein Fahrrad kaufen?

Unsere Fahrradangebote überzeugen nicht nur optisch, sondern auch durch extreme Funktionalität, Vielseitigkeit und ein überzeugendes Preis-Leistungsverhältnis. Durch Zusatzleistungen wie unsere Zufriedenheitsgarantie, unsere kostenlose Erstinspektion und unsere Geld-Zurück-Garantie kaufen Sie bei uns absolut risikofrei ein. Zudem werden Sie in unseren Filialen durch geschultes Fachpersonal bedient. Ein Fahrrad bei B.O.C. oder Bikemax zu kaufen, bedeutet aber nicht nur von unseren Service-Angeboten zu profitieren, sondern auch vom Fahrradfahren an sich. Welche Vorteile das regelmäßige Radeln bringt, haben wir folgend für Sie zusammengefasst. Weiterlesen…

Kategorie: Aktuelles

Die neuen E-Bikes sind da

18. Februar 2015 von

Frühling und Fahrradsaison stehen bereits vor der Tür und unser Lager sowie unsere 26 B.O.C.- und Bikemax-Filialen sind prall gefüllt mit den neusten E-Bike-Trends und jeder Menge Fahrräder. Einen kleinen Vorgeschmack, was Sie 2015 bei B.O.C. erwartet, finden Sie in unserer aktuellen Beilage.

Warum ein E-Bike kaufen?

E-Bikes kaufenE= mc² oder E-Bike = mobil x comfort². Es gibt viele Gründe, ein E-Bike zu kaufen. Ein E-Bike bietet Ihnen nicht nur ein hohes Maß an Mobilität, sondern auch ein komfortables Fahrgefühl auf allen Wegen. Und dabei sind E-Bikes vielseitig einsetzbar. Senioren erfahren mit einem E-Bike ein neues Maß an Mobilität, Mountainbiker rocken mit durchdachten MTB-E-Bikes auch die anstrengendsten Passagen beim Ritt über die Alpen. Außerdem kann das E-Bike eine Alternative zum PKW und ein alternatives Verkehrsmittel für den Weg zur Arbeit sein.

Erfahren Sie den Komfort eines E-Bikes beziehungsweise  Pedelecs, bestellen Sie online oder kaufen Sie direkt in einer unserer Filialen. Egal für welche Variante Sie sich entscheiden, es wird immer heißen: B.O.C. da fahr‘ ich am besten! Egal ob Sie auf dem E-Bike unterwegs sind oder mit einem Fahrrad Ihre Runden drehen. Weiterlesen…

Kategorie: Aktuelles