Er macht den Unterschied zwischen Fahrrad und Elektrofahrrad: Der E-Bike Motor! Er multipliziert deine eingesetzte Kraft, so dass man zum Beispiel mit halber Kraft die gewohnte Strecke oder doppelt so weit fahren kann. Je nachdem, welchen Unterstützungsgrad man wählt.

Was ist bei einem E-Bike Motor wichtig zu wissen?!

Möchte man ein E-Bike ohne Zulassung, ohne Helmpflicht und ohne Versicherungskennzeichen fahren, darf der E-Bike Motor maximal eine Leistung von 250 Watt haben. Durch die Unterstützung vom Motor erreicht man so im Nu eine Geschwindigkeit von 25 km/h. Das ist ein Tempo, mit dem im alltäglichen Radverkehr in der Stadt locker mitgefahren werden kann. Auch beim Anfahren an der Ampel muss nicht mühselig in die Pedale getreten werden, um schnell wieder auf Geschwindigkeit zu kommen. So macht das Radfahren noch mehr Spaß.

Wo ist die ideale Position für den E-Bike Motor?

Damit ein E-Bike leicht zu fahren ist, muss eine ausreichende Fahrstabilität vorliegen. Je tiefer ein E-Bike Motor verbaut ist, umso tiefer liegt auch der Schwerpunkt eines Elektrorads. Aus diesem Grund sind heutzutage die meisten E-Bike Motoren in der Mitte eines Pedelecs verbaut. Nur noch bei wenigen Rädern ist der Motor am Hinter- bzw. Vorderrad verbaut.

Wie beschleunigt mein E-Bike Motor?

Neben der Leistung in Watt sollte man nicht die Power beim Beschleunigen vergessen. Je mehr Drehmoment – also Newtonmeter – ein E-Bike Motor besitzt, desto flotter kommt man von der Stelle. So haben E-Bike Motoren von E-Cityrädern meist eher eine bequeme, gleichmäßige und konstante Beschleunigung, während Räder für den sportlichen Einsatz über mehr Drehmoment verfügen und so schneller beschleunigen.

Welcher Motor zur welchem E-Bike Modell passt und worauf man sonst noch achten sollte, erklären unsere Qualifizierten Fachberater sehr gern. Also am besten gleich in die nächste B.O.C.-Filiale kommen und aus unserer großen Auswahl an hochwertigen E-Bikes das genau passende auswählen. Zudem kann jedes Rad auf unserer Indoor-Teststrecke zur Probe gefahren werden. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern, Testen und Fahren.

Kategorie: E-Bike, Ratgeber

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.