Bild 1Nachdem am vergangenen Wochenende die Deutsche Meisterschaft in Döhlau spannende Momente brachte, stand an diesem Wochenende der Abschluss der Crosssaison für unser Team an. In Elmshorn und Buchholz wurden die finalen Rennen des Stevens Cross Cup gefahren – mit von der Partie waren Tim Rieckmann, Sebastian Sattler, Sebastian Heinrichs und Sascha Richter.

Wenig Überraschungen am Samstag

Der Samstag brachte wenige Überraschungen mit sich. In Elmshorn ging Tim Rieckmann als Vierter ins Gelände, diesen Platz verteidigte er bis zum Ende. Sebastian Sattler fuhr lange Zeit direkt hinter Tim, musste sich jedoch kurz vor Schluss Alexander Schlenkrich geschlagen geben und wurde Sechster. Auch unser Bergkönig Sebastian Heinrichs absolvierte ein gutes Rennen und schaffte es mit seiner Leistung auf den elften Platz. Erst das zweite Crossrennen seines Lebens fuhr unser Fahrer Sascha Richter, der mit sichtlichem Spaß als 15. ins Ziel kam.

Das große Finale

Der Finaltag des Stevens Cross Cup brachte ungemütliche Kälte mit sich, sodass zum Start des Eliterennens um 12.10 Uhr alle gut durchgefroren waren. Da verwunderte es wenig, dass unsere Fahrer zunächst einige Schwierigkeiten hatten, richtig in Tritt zu kommen. Weniger Probleme hatten Max Lindenau, Jannick Geisler und Stefan Danowski, die sich sogleich an der Spitze absetzen konnten und ihre Positionen bis ins Ziel behaupten konnten.

Bild 2Sebastian S. taute als Erster unserer Fahrer auf – auf Platz 7 stehend nahm er die Verfolgung der Spitzengruppe auf; Tim hielt sich etwas hinter ihm auf Platz 10 auf. Allerdings arbeitete sich Tim schnell bis ans Hinterrad von Sebastian S. vor, bis es ihm etwa zur Hälfte des Rennens gelang, seinen Teamkollegen zu überholen. Hier war das letzte Wort jedoch noch nicht gesprochen, denn Tim musste aufgrund eines platten Hinterreifens das Rad wechseln und verlor seine zuvor erkämpfte Position an Sebastian S. Ins Ziel kamen die beiden dann schließlich auf den Plätzen 5 und 6. Sebastian Heinrichs hatte mehr Schwierigkeiten mit den technischen Tücken des Kurses, sodass er nicht ganz zufrieden auf Platz 16 ins Ziel kam.

Stolze Sieger

Abschließend stand dann die Gesamtsiegerehrung des Stevens Cross Cup auf dem Programm. In der Eliteklasse durften sich gleich zwei B.O.C auf bike-Fahrer auf dem Treppchen einfinden. Sebastian Sattler erreichte mit insgesamt 113 Punkten den dritten Platz. Tim Rieckmann wurde mit 122 Punkten Zweiter. Gemeinsam mit Stefan Danowski auf Platz 1 sorgten unsere Fahrer für ein reines Bergamont Bicycles-Podium. David Sadowsky konnte an diesem Wochenende krankheitsbedingt leider nicht am Start stehen, trotzdem schaffte er es in der Gesamtwertung der U23 auf den vierten Platz.

Bild 3

(Tex & Bild: Saskia Brachmeyer)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Kategorie: Radsport

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.