Kaum war die Weihnachtsgans halbwegs verdaut, traf sich die Crossgemeinschaft am 2. Weihnachtstag zum traditionellen Weihnachtscross in Harburg. Aufgrund einiger Unstimmigkeiten fand der 8. Lauf des Stevens Cross Cup diesmal in einem anderen Waldstück statt. Bei milden Temperaturen gingen für unser Team Tim Rieckmann und David Sadowsky an den Start.

rennen261213_3

Als um kurz nach 13 Uhr der Startpfiff ertönte, setzte sich an der Spitze sogleich Ole Quast ab, der ansonsten eher bei Weltcup-Rennen anzutreffen ist. Dahinter bildete sich eine Fünfergruppe, die um die weiteren Plätze kämpfte, darunter Tim, der jedoch bereits in der ersten Runde einen größeren Stein mitnahm, sodass er sein Rad wechseln musste. Dennoch gelang es ihm, den Anschluss an seine direkte Konkurrenz zu behalten. In den folgenden Runden schloss Tim auf Max Lindenau auf, der ebenfalls durch einen Defekt zurückgeworfen wurde. Beide lieferten sich bis zum Ende einen spannenden Kampf um den 5. Platz. Auf der Zielgeraden hatte dann jedoch Max Lindenau die Nase vorn. In der Eliteklasse schaffte es Tim mit seiner Leistung auf den dritten Platz.

rennen261213_2David kam ebenfalls gut ins Rennen, wodurch er auf einem guten Platz ins Gelände gehen konnte. Lange Zeit hielt er im Mittelfeld mit, bevor ihm zum Ende hin etwas die Kräfte schwanden. Letztendlich kam er auf Platz 19 ins Ziel. In seiner Altersklasse der U23-Fahrer belegte er den vierten Platz.

rennen261213

In der Gesamtwertung des Stevens Cross Cup belegt Tim Rieckmann hinter Stefan Danowski vom Team Bergamont weiterhin den zweiten Platz; Sebastian Sattler belegt mit nur einem Punkt Rückstand auf  Arne Vettermann von der RSG Nordheide den vierten Platz. In der U23-Gesamtwertung steht David Sadowsky auf dem vierten Platz.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Kategorie: Radsport

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.